Kategorie: Vorträge

Einladung zum Vortrag – „Wer sind die Griechen? Eine Identität in der Krise“ von Prof. Georges Prevelakis

Prevelakis_Α5__Page_1Liebe Mitglieder, liebe Clubfreunde,

hiermit möchten wir Sie zu unserem nächsten Vortrag einladen:

„Wer sind die Griechen? Eine Identität in der Krise“ von Prof. Georges Prevelakis in griechischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche. Der Vortrag findet am Freitag, den 15. März 2019, um 19 Uhr im Anton-Fingerle-Bildungszentrum, Schlierseestr. 47, 81539 München, statt.

Professor George Prevelakis lehrt Geopolitik an der Panthéon-Sorbonne-Universität in Paris. Er studierte Architektur an der Technischen Universität Athen und Geographie und Planung an der Sorbonne. Zwischen 1978 und 1984 diente er als Stadtplaner im griechischen Ministerium für Bauplanung und lehrte an der Technical University und an der Panteion University in Athen.  Er hat auch in den USA unterrichtet: an der Johns Hopkins University, an der Boston University und während zweier akademischer Jahre an der Tufts University, an der er den Constantine Karamanlis-Lehrstuhl für Hellenische und Südosteuropäische Studien (2003-2005) besetzte. Von 2013 bis 2015 war er zum Ständigen Vertreter Griechenlands bei der OECD berufen worden.

Bei diesem Vortrag sollte es weniger darum gehen, endgültige Antworten auf die wichtige Frage zu geben, wer die Griechen sind, sondern den Blick auf den Lauf der komplexen griechischen Erfahrungen zu richten und diese Spuren im zeitgenössischen Griechenland aufzuspüren.

Umrahmt wird die Veranstaltung von einer Darbietung/Präsentation ausgewählter griechischer Trachten in Zusammenarbeit mit acht griechischen Kulturvereinen in München: Lyzeum Club der Griechinnen, Verein der Griechen aus Pontos, Thrakischer Verein, Ipirotiki Gemeinde, Verein der Ionischen Inseln, Ägäisverein, Verein der Makedonier und Kretischer Verein.

Nach dem Vortrag folgt eine kurze Diskussion und danach laden wir Sie zu einem kleinen Umtrunk ein. Ermöglicht haben diesen Umtrunk Herr Georgios Falainas von Omilos GmbH und Herr Akis Karagiannis von Meraki – Handverlesene Produkte!  Wir bedanken uns ganz herzlich an dieser Stelle bei Ihnen aber auch bei unseren weiteren Sponsoren Herrn Michael Karavas von ATTIKA REISEN, Herrn Kostas Bosardenis vom Sprachinstitut CYCLUS, Frau Panagiota Pantazi von STEFAN REISEN, Herrn Georgios Tsianakas und factoteam – Personalmanagement für die finanzielle Unterstützung.

Der Eintritt ist frei!

Mit freundlichen Grüßen

der Vorstand

„Glauben und Wissen: eine unüberbrückbare Antithese?“ – Vortrag

science_kaitheologiaΙm Rahmen des 14. Griechisch-Bayerischen Kulturtages veranstalten wir einen Vortrag mit Prof. Dr. Athanathios Vletsis, Ludwig-Maximilians-Universität, in griechischer Sprache zum Thema:

„Glauben und Wissen: eine unüberbrückbare Antithese? Voraussetzungen und Grenzen eines Dialogs zwischen Theologie und Naturwissenschaften“.

Wann? Am Samstag, 30. Juni, um 19:30 Uhr

Wo? Im Kulturzentrum Allerheiligenkirche, Ungererstr. 131, 80805 München

Anschließend wird eine Diskussion mit dem Puplikum folgen. Wir würden uns sehr freuen, Sie bei dieser Veranstaltung zu begrüßen und danach eine rege Diskussion mit Ihnen zu moderieren!

Der Mechanismus von Antikythera – Vortrag

skoulatos

Ιm Rahmen des 14. Griechisch-Bayerischen Kulturtages veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der Stiftung Palladion einen Vortrag in englischer Sprache (Simultanübersetzung ins Griechische) mit Referenten  den Dr. Markos Skoulatos, Physiker und Wissenschaftler an der Technischen Universität München (TUM) in Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ), zum Thema:

„Der Mechanismus von Antikythera und die Entschlüsselung seines Geheimnisses“.

Wann? Am Dienstag, 10. Juli 2018, um 19 Uhr

Wo? In Staatlichen Antikensammlungen München, Königsplatz 1, 80333 München

Eintritt frei!

Eine schriftliche Anmeldung unter vorstand@cga-m.de ist unbedingt erforderlich!

Anmeldung bis: 01. Juli 2018

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Griechischen Generalkonsulats München.

„Die neue griechische Migration“ – Vortrag und Diskussion

exit

Das Thema der neuen griechischen Migration,  die durch die Finanzkrise ausgelöst wurde und die daraus resultierende Arbeitslosigkeit der letzten Jahre, beschäftigt uns schon seit langem. Nicht nur weil sich die Wirtschaftslage in Griechenland durch die Auswanderung gut ausgebildeter junger Griechinnen und Griechen weiter verschlechtert, sondern auch weil viele von ihnen nach Deutschland kommen, in der Hoffnung, hier ihr Glück zu finden.

Auf welche Situation treffen aber die ausgewanderten Griechinnen und Griechen hier? Welche Chancen und Probleme sehen die neuen Einwanderer für sich selbst? Wie erleben sie das Land, in das sie gekommen sind? Und wie ist diese Migrationsbewegung zu beurteilen? Nur Brain-Drain oder auch Win-Win für Griechenland und Deutschland?

Über diese und ähnliche Fragen wollen wir bei dieser  Veranstaltung, die auch im Programm der Münchner Europa-Wochen 2018 aufgenommen wurde , mit Ihnen als Publikum, reden und diskutieren.

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtakademie München, der Evangelischen Studierendengemeinde an der LMU und dem Bayerischen Rundfunk veranstalten wir einen Vortrag mit Prof. Dr. Vassilis S. Tsianos, Soziologe und Migrationsforscher, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Kiel, Mitglied des Rates für Migration.

Danach folgt eine Diskussion mit Andreas Gkolfinopoulos, Doktorand an der Universität Siegen mit Forschungsschwerpunkte: Politische Soziologie, Migration, insbesondere Brain-Drain, das politische System Griechenlands, Arbeitsmarktpolitik, Transformationsverhältnis zwischen Kapitalismus und Demokratie. Er promoviert zum Thema „Deutschland als Magnet für Hochqualifizierte aus Griechenland“. An der Diskussion werden außerdem Angelos Georgiadis und Katerina Softsi teilnehmen, die aus Griechenland nach Deutschland eingewandert sind und im Theaterstück „Hellas München“ in den Kammerspielen München mitspielen. (Aufführungen am 24.04., 22.05. und 24.05. um jeweils 20 Uhr!)

Die Veranstaltung wird von Sybille Giel, Redaktionsleiterin der Sendung „Notizbuch“ des Bayerischen Rundfunks, moderiert.​

Im Anschluss laden wir Sie auf ein Glas griechischen Rotwein ein, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an unseren Sponsor Herrn Anastasios Papazof, von der Gebrüder Papazof GmbH München!

Wann? Am Freitag, 4. Mai 2018, um 19 Uhr

Wo? Im Veranstaltungssaal Foyer Hochhaus des Bayerischen Rundfunks, Rundfunkplatz, 80335 München

Der Eintritt ist frei. Da aber die Saalkapazität begrenzt ist, bitten wir Sie um Ihre verbindliche Anmeldung entweder per E-Mail an: info@evstadtakademie.de oder telefonisch unter: 089 / 5490270.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Vortrag mit Prof. Dimitri Nanopoulos

Nanopoulos_photo10

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens unseres Clubs veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland einen Vortrag mit dem renommierten und international anerkannten griechischen Physiker, ehemaligen Präsidenten der Akademie von Athen, Dimitri Nanopoulos.

Sein Vortrag „Universelle Vereinbarung“ handelt von der innovativen Forschung und den letzten Wissenschaftstheorien zur Entstehung, Entwicklung, Struktur und Funktion des Universums.

Wann?  Am Dienstag, 10. Oktober 2017, um 18 Uhr.

Wo?  Ludwig-Maximilians-Universität, Geschwister-Scholl-Platz 1, 1. Stock, Raum Α140

Der Vortrag und die anschließende Diskussion werden in griechischer Sprache abgehalten.  Danach laden wir zu einem kleinen Empfang ein. Das Catering wird von der Omilos GmbH gesponsert. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Georgios Falainas, den Inhaber der Omilos GmbH, für seine großzügige Geste. Weiterhin möchten wir uns bei Aegean Airlines für die kostenlose Bereitstellung der Tickets bedanken. Sowie bei Frau Chiona Xanthopoulou-Schwarz von der Schwarz-Foundation für die finanzielle Unterstützung.

Eintritt frei!

Vortrag von Dr. Anastasia Poulou

PoulouΙm Rahmen des 13. Griechisch-Bayerischen Kulturtages veranstalten wir einen Vortrag in deutscher Sprache mit Referentin Dr. Anastasia Poulou, Juristin und wissenschaftlicher Referentin am Max-Planck-Institute für Sozialrecht und Sozialpolitik, zum Thema „Der  Schutz sozialer Grundrechte in Zeiten der Krise – Zur Rekonzeptualisierung der sozialen Dimension Europas“. Das war das Thema ihre Dissertation, für die Dr. Poulou 2016 mit dem Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung für herausragende Doktorarbeiten mit gesellschaftlicher Relevanz ausgezeichnet wurde.

 

Wann? Am Freitag, 23. Juni 2017, um 18 Uhr

Wo? Im Kulturzentrum der Allerheiligenkirche „Ökumenischer Patriarch Bartholomaios“, Ungererstr. 131, 80805 München

Sie sind herzlich willkommen bei diesem sehr interessanten Vortrag!

Vortrag über Eleftherios Venizelos, 80 Jahre nach seinem Tod

2rwy2dDer Club Griechischer Akademiker veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Kretischen Verein München einen Vortrag und eine Filmvorführung über den Premierminister Griechenlands Elefterios Venizelos, 80 Jahre nach seinem Tod. Der Referent des Vortrags ist der Direktor der Nationalen Forschungsstiftung „Eleftherios K. Venizelos“ Nikolaos Papadakis mit dem wissenschaftlichen Mitarbeiter der Stiftung Georgios Koukourakis.

Wann? Am Samstag, 10. Dezember 2016 um 19 Uhr

Wo? Gemeindezentrum „Ökumenischer Patriarch Bartholomaios“ der Allerheiligenkirche, Ungererstr. 131, 80805 München

2400 Jahre Aristoteles

UNESCO erklärt 2016 zum Aristoteles-Jahr – 2400 Jahre nach seiner Geburt

AristotelesAristoteles, einer der bekanntesten und einflussreichsten Philosophen der Geschichte, wird in diesem Jahr in aller Welt geehrt und gefeiert, 2400 Jahre nach seiner Geburt. Denn Aristoteles gilt als Weltveränderer. Er war Wissenschaftler, Biologe, Physiker und Philosoph: Aristoteles hat schon 300 Jahre vor Chr. Schriften verfasst, die noch heute gelten. Aus seinem Gedankengut entwickelte sich der Aristotelismus.

Und die UNESCO erklärte das Jahr 2106 zum

ARISTOTELES-JAHR

Aus diesem Anlass lädt der Club Griechischer Akademiker München e.V. zur einer Veranstaltung am Dienstag, den 19. Juli 2016, um 18 Uhr in der Ludwig-Maximilians-Universität München, Fakultät für Psychologie und Pädagogik, Leopoldstr. 13 (U-Bahn-Station Giselastr.), Haus 2, 1. UG, Saal 2U01, ein.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des 12. Griechisch-Bayerischen Kulturtags statt, in Zusammenarbeit mit der MUNICH SCHOOL OF ANCIENT PHILOSOPHY und dem Institut für Byzantinistik, Byzantinische Kunstgeschichte und Neogräzistik der LMU München.

Referenten des Abends sind Prof. Dr. Christof Rapp (LMU, Center of advanced Studies) mit Thema: „Die Philosophie des Aristoteles – «μερικά ορεκτικά»“
und
Prof. Dr. Ioannis Zelepos (LMU, Institut für Byzantinistik, Byzantinische Kunstgeschichte und Neogräzistik) mit Thema: „Die Wirkung Aristoteles im griechisch-sprachigen Raum in der Neuzeit“.

Vortrag zum Ioannis Kapodistrias

Der Club veranstaltet am 27. Februar, um 18:30 einen Vortrag mit dem Prof. Christos Loukos, Universität Kreta mit dem Thema:

330px-Kapodistrias2

Das Leben und das Engagement von Ioannis Kapodistrias,

erstem Staatsoberhaupt Griechenlands (1776 – 1831)

Der Vortrag findet im Veranstaltungszentrum Mathildensaal, Mathildenstr. 4, 80336 Μünchen statt.

Vortrag vom Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis

Am Dienstag, den 10. November, 19 Uhr im Künstlerhaus, Lenbachplatz 8, 80333 Μünchen veranstaltet der Club einen Vortrag in griechischer Sprache zum Thema „Die Bildungsreform und die Rolle der neuen Technologien“ vom Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis.

Entritt frei.

Nähere Infos Fthenakisüber Prof. Dr. Fthenakis hier.

 

 

 

 

Scroll Top